Für das Surfen auf dieser Seite aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser

  • Arznei­mittel­gesetz (AMG)
    • Erfassung Tier­hal­tun­gen (Nutz­ungs­art) nach §58a AMG
    • Erfassung Tier­be­stand / Be­stands­ver­än­der­un­gen nach §58b AMG
    • Erfassung Anti­bi­o­ti­ka-An­wen­dung nach §58b AMG

Arznei­mittel­gesetz (AMG)

Paragraph 58

Seit 1. April 2014 ist die 16. Neufassung des Arzneimittelgesetzes (AMG) in Kraft.

Halter von Mastrindern, -schweinen, -hähnchen und -puten sind, sofern die gesetzlich festgelegten Untergrenzen überschritten werden, verpflichtet folgende Daten an die Tierarzneimittel/Antibiotika-Datenbank (TAM) zu melden:

  • Tierhaltungen (Nutzungsart)
  • Tierbestand / Bestandsveränderungen
  • Antibiotikaanwendung

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des LGL unter www.amgnovelle.bayern.de.

Die Meldungen können auf zwei Arten erfolgen:

  • Per Internet vom Betrieb selbst (kostenfrei)
  • Per Formular beim LKV (kostenpflichtig)

Das LKV-Bayern, Abteilung Tierkennzeichnung und-registrierung steht Ihnen gerne für die telefonische Beratung im Bereich Tierarztneimittel/Antibiotika-Datenbank (TAM) unter Tel.: 089 544 348 71 zur Verfügung

Die TAM-Meldeformulare stehen zum Download unter "Formulare" bereit, oder fordern die für Sie zutreffenden Formulare telefonisch beim LKV an.

Bitte beachten Sie, dass für zurückgeschickte TAM-Meldeformulare an das LKV Bayern je Formular/Auftrag Bearbeitungskosten anfallen (siehe LKV-Gebührenordnung)

Erfassung Tierhaltungen (Nutzungsart) nach §58a AMG

Der Eintrag einer oder mehrerer meldepflichtiger Nutzungsarten für die gehaltenen Mastrinder, -schweine, -hähnchen und -puten ist Grundlage für die seit 01.07.14 gesetzlich vorgeschriebene Erfassung von Tierbestand / Bestandsveränderungen und Antibiotikaanwendung.

Erfassung Tier­be­stand / Be­stands­ver­än­der­un­gen nach §58b AMG

Seit dem 01. Juli 2014 sind halbjährlich für die jeweilige mitteilungspflichtige Nutzungsart der Tierbestand und die Bestandsveränderungen im Verlauf des Kalenderhalbjahres mitzuteilen. Das Halbjahr beginnt jeweils am 01. Januar und 01. Juli mit der Mitteilung des Tierbestands an diesem Stichtag.

Erfassung Antibiotika-Anwendung nach §58b AMG

Seit dem 01. Juli 2014 sind halbjährlich für die jeweilige mitteilungspflichtige Nutzungsart die Antibiotika-Anwendungen im Verlauf des Kalenderhalbjahres mitzuteilen.

  • Arznei­mittel­gesetz (AMG)
    • Erfassung Tier­hal­tun­gen (Nutz­ungs­art) nach §58a AMG
    • Erfassung Tier­be­stand / Be­stands­ver­än­der­un­gen nach §58b AMG
    • Erfassung Anti­bi­o­ti­ka-An­wen­dung nach §58b AMG