Für das Surfen auf dieser Seite aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser

  • Die Leistungs­prüfung in der Fisch­erzeugung
    • Die LKV-Ring­be­rater
    • Daten­er­fassung
    • Quali­fi­zier­ter Dienst – Fisch­seuchen­ver­ord­nung
    • Aus­wer­tungen bayer­ischer Ring­be­triebe
    • Ergebnisse der Leistungs­prüfung
    • Für Ihre Sich­er­heit
    • So können Sie Mit­glied wer­den
    • Ansprech­partner

Die Leistungs­prü­fung in der Fisch­er­zeu­gung

Auswurf des Netzes zum Probefang Auswurf des Netzes zum Probefang

In den letzten Jahren hat die Fischerzeugung in Bayern einen deutlichen Aufschwung erlebt, vor allem durch den Ausbau der regionalen Vermarktung. Der Verbraucher schätzt wieder stärker den einheimisch produzierten Fisch.

Die LKV-Ring­berater

Ein Team aus unseren speziell für die Fischerzeugung ausgebildeten Ringberatern betreut die bayerischen Teichwirte, die Mitglied bei einem der drei Fischerzeugerringe sind. Dabei reicht das Spektrum der Beratungsbetriebe von der kleinen Hobby-Teichwirtschaft bis zu spezialisierten Fischerzeugern. Das Augenmerk liegt dabei in erster Linie auf der Produktion von Karpfen und Forellen und deren Lebensraum Teich. Da sich Fische nur in guter Wasserqualität wohlfühlen, führt der Ringberaterregelmäßig Wasserkontrollen durch und dokumentiert die Untersuchungsergebnisse. In der Regel können diese Teichkontrollen auch ohne Anwesenheit des Teichwirts stattfinden. Außerdem führen die Ringberater Probefänge durch, um den Zuwachs und die Gesundheit der Tiere zu kontrollieren. Die Ergebnisse werden EDV mäßig erfasst. Bei Karpfen messen die Ringberater zusätzlich den Fettgehalt. Die Untersuchungsergebnisse werden dem Teichwirt zeitnah ausgehändigt und auf Wunsch auch besprochen.

Daten­erfassung

Prüfmerkmale zur Wasserqualität
  • Visuelle Beurteilung (Farbe, Trübstoffe und ggf. Geruch)
  • Temperatur
  • pH-Wert
  • Sauerstoff
  • Kohlensäure
  • Nitrat
  • Phosphat
  • Plankton
Perfekt ausgerüstetes Auto zur Überprüfung der Wasserqualität Perfekt ausgerüstetes Auto zur Überprüfung der Wasserqualität
Unsere Dienstleistungen

Von der Aufzucht im Bruthaus bis hin zum vermarktungsfähigen Fisch im Teich, steht der Ringberater dem Teichwirt mit seinem Fachwissen und der langjährigen Erfahrung durch die Betreuung der unterschiedlichsten Teichanlagen immer mit Rat und Tat zur Seite. Er hilft mit:

  • Hygiene- und Gesundheitskontrollen
  • Zuwachskontrollen
  • Erstellung von Besatz-, Düngungs-, Futterplänen
  • Krankheitsvorbeuge
  • Hinweise zu Teichpflegemaßnahmen
  • Qualitätssortierung und -verkauf
Fettmessung bei einem Karpfen Fettmessung bei einem Karpfen

All das hilft dem Teichwirt, rentabel zu wirtschaften und marktgerechte Speisefische zu produzieren. Es hilft aber auch der Kulturlandschaft, die er mit seinen Teichen erhält.

Qualifizierter Dienst – Fisch­seuchen­ver­ordnung

Die nationale Fischseuchenverordnung aus dem Jahr 2008 (§ 7 Abs. 1, Aquakulturrichtlinie 2006/88 EG, Anhang III, Teil B) schreibt seit Januar 2013 den Betreibern von genehmigungspflichtigen Aquakulturbetrieben vor, betriebliche Eigenkontrollen durch „Qualifizierte Dienste“ durchführen zu lassen.

Die Tierärzte und Spezialisten für Wassertiergesundheit müssen im Hinblick auf die Früherkennung, die Feststellung und Meldung von Krankheiten sowie der Erkennung unerklärlicher Mortalitäten geschult sein (Aquakulturrichtlinie 2006/88/EG (RL), Anhang V Teil I Nr. 1.2 und 1.3)

Die Ringberater des LKV haben diese anerkannte Zusatzqualifikation für den „Qualifizierten Dienst“ und können die Kontrollen kostengünstig durchführen, da sie ohnehin die meisten der geforderten Kriterien routinemäßig erfassen.

Ergebnisse der Leistungs­prüfung

Die Messwerte gibt der Ringberater in das Programm „TeichBuch LKV“ ein und erstellt vor Messprotokoll das dem Landwirt zeitnah ausgehändigt wird.

Das LKV Bayern e.V. verfügt auch in der Fleischleistungsprüfung über eine eigene EDV Abteilung. Hier werden für jede Produktionsrichtung die Spezialprogramme programmiert und weiterentwickelt und die Ringberater im Umgang mit den Programmen geschult und betreut. Eigene Computerprogramme haben für das LKV einen hohen Stellenwert, da dort z.B. Anregungen, Neuerungen oder Zusatzoptionen schnell in die Praxis umgesetzt werden können. Ebenfalls können für die Auswertung wichtige Eingabefelder sowohl zur Pflichteingabe gesetzt und die Eingabe plausibilisiert werden, um belastbare Daten zu bekommen.

Aus­wer­tun­gen bay­er­ischer Ring­be­triebe

Die aktuellen Mitgliedszahlen und Leistungsdaten finden Sie im Situationsbericht.

Für Ihre Sicherheit

Datenschutz:

Hygiene:

So können Sie Mitglied werden

Mitgliedschaft:

Das Landeskuratorium der Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern e.V. ist der Zusammenschluss aller Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern. Das heißt, für den Landwirt ist die Mitgliedschaft beim LKV nur indirekt möglich. Aktives Mitglied wird er bei seinem regional ansässigen Fischerzeugerring. Da sich das Dienstgebiet des Fischerzeugerrings auf definierte Landkreise bezieht, ist es nicht möglich einen Fischerzeugerring frei zu wählen.

Im Bereich Fischerzeugung sind folgende Erzeugerringe beim LKV Mitglied:

Wie viel kostet die Mitgliedschaft?

Die Fischerzeugerringe sind alles eigenständige Vereine mit einer eigenen Vereinssatzung und ihrer eigenen Gebührenhoheit. Somit hat das LKV Bayern e.V. keinen Einfluss auf die Gestaltung der einzelnen Gebührenordnungen und den daraus resultierenden Mitgliedsbeiträgen!

Die aktuelle Gebührenordnung erfragen Sie bitte bei Ihrem Fischerzeugerring.

Staatliche Förderung:

Das LKV Bayern e.V. ist im Rahmen der so genannten „Deminimis“-Beihilfen für den Fischereisektor anerkannter Zuwendungsempfänger der staatlichen Förderung des Freistaats Bayern und verpflichtet, diese in Form von verbilligten Sachleistungen an den Teichwirt (Begünstigten) weiterzugeben.

Begünstigte sind Inhaber kleiner oder mittlerer landwirtschaftlicher Betriebe, so genannter KMU-Betriebe, unbeschadet ihrer Rechtsform, mit Besitzstand in Bayern, die in der Primärproduktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse (Haltung von landwirtschaftlichen Nutztieren) tätig sind.

In der Leistungsprüfung erhält der Begünstigte eine Betriebspauschale und eine Bezuschussung für jeden Teich und jeden Teichbesuch. Eine Eigenleistung des Begünstigten ist hier nicht erforderlich.

Die Beantragung der Förderung wickelt der Fischerzeugerring über das LKV Bayern für den Teichwirt ab. Die Höhe der Förderleistung ist bereits in der Gebührenordnung berücksichtigt. Das LKV Bayern e.V. und die Fischerzeugerringe werden jährlich von der Landesanstalt für Landwirtschaft im Rahmen einer sogenannten Verwendungsnachweisprüfung kontrolliert. Hierbei liegt das Hauptaugenmerk auf der Weiterleitung der Förderung in Form von verbilligten Sachleistungen und der Erbringung der Eigenleistung des Erzeugers (Begünstigten).

Ansprech­partner

  • Die Leistungs­prü­fung in der Fisch­er­zeu­gung
    • Die LKV-Ring­be­rater
    • Daten­er­fassung
    • Quali­fi­zier­ter Dienst – Fisch­seuchen­ver­ord­nung
    • Aus­wer­tungen bayer­ischer Ring­be­triebe
    • Ergebnisse der Leistungs­prüfung
    • Für Ihre Sich­er­heit
    • So können Sie Mit­glied wer­den
    • Ansprech­partner