Für das Surfen auf dieser Seite aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser

  • Melkberatung
    • Melkberatung – Gesündere Kühe und mehr Milch
    • Professionelle Ausrüstung unserer Melkberater
    • Für Jeden das richtige Angebot
    • Ergebnisse der DIN ISO Überprüfung
    • So melden Sie sich an

Melkberatung

Melkberatung Foto: T. Bloch, Bloch Werbemedien

Falsch eingestellte Pulsatoren, schwankendes Vakuum und einschnürende Zitzengummis schaden dem Euter, fallen Ihnen selbst als Landwirt möglicherweise aber zunächst nicht auf. Sichtbares Zeichen in der Folge sind etwa Keratinringe am Zitzenkanal, die Schmerzen und Unruhe beim Melken verursachen können, aber in jedem Fall zu einer erhöhten Infektionsgefahr führen. Auch bei blau verfärbten Zitzen nach dem Melken und Ringen an der Zitzenbasis, verursacht durch „hoch wandernde“ Zitzenbecher, sollten bei Ihnen die Alarmglocken läuten. Warten Sie nicht ab bis die Zellzahlen in die Höhe schnellen!

LKV Melkberater Foto: T. Bloch,
Bloch Werbemedien

Ihr LKV-Melkberater erläutert Ihnen sämtliche Faktoren, die Einfluss auf die Zellzahl haben und zeigt Ihnen vor Ort Verbesserungspotential rund ums Melken auf. Sie erhalten praxisnahe, rasch umsetzbare Tipps für Ihren Melkalltag! Ihr Melkberater überprüft zunächst Ihre Anlage und berät Sie gerne zur Melkhygiene und einer effektiven Melkarbeit.

Wir bieten für jede Betriebssituation das passende Angebot – unabhängig davon ob Sie LKV-Mitglied sind oder nicht.

Melkberatung – Gesündere Kühe und mehr Milch

Verbesserungen in der Melkarbeit werden sich rasch in Ihrem Betriebserfolg widerspiegeln:

  • Eine Verbesserung der Eutergesundheit heißt in vielen Fällen auch mehr Milch im Tank und eine Reduzierung verfrühter Abgänge.
  • Jede an Mastitis erkrankte Kuh verursacht hohe Kosten. Das heißt, wenn nur eine einzige Eutererkrankung verhindert werden kann, sind die Kosten für die Melkberatung bereits abgedeckt.
  • Ein neutraler Blick von außen deckt Fehler auf, die sich nach und nach eingeschlichen haben. Er beugt der Betriebsblindheit vor und hilft Verbesserungspotentiale zu erkennen.

Zudem wird oftmals die Zeitersparnis, die sich aufgrund eines reibungslosen, stressfreien Melkablaufs und einer verbesserten Eutergesundheit tagtäglich ergibt, als sehr angenehm empfunden. Weniger Kühe müssen separat gemolken werden, Melkzeuge nicht erneut angehängt oder weniger Tiere nachgetrieben werden, weil sie wieder freiwillig zum Melken kommen.

Landwirte, die eine Melkberatung in Anspruch genommen haben, empfehlen diese gerne weiter.

Das bietet die Melkberatung im Detail

LKV Melkberater Foto: T. Bloch,
Bloch Werbemedien
  • Überprüfung der Melkanlage nach DIN ISO 6690 mit umfangreichem Prüfprotokoll. Ebenfalls im Angebot ist eine firmenunabhängige Erstabnahme.
  • Analyse der Daten zur Eutergesundheit im MLP-Zwischenbericht beziehungsweise in MLP-online.
  • Analyse der Milchflusskurven von Einzelkühen aus dem LactoCorder zur Besprechung des Melkablaufs.
  • Analyse der Reinigungskurven aus dem LactoCorder zur Beurteilung des Reinigungsvorgangs der Melkanlage.
  • Aufzeigen von betriebsindividuellen Faktoren, die einen Einfluss auf die Eutergesundheit haben.
  • Ratschläge zur Verbesserung der Melkarbeit, wie z.B. das Zusammenspiel von Stimulationstechniken oder Abschaltautomatiken und Ihrem Arbeitsablauf beim Melken.
  • Informattionen zum Einsatz geeigneter Melkhygieneartikel wie Euterreinigungsmaterialien oder Dippmittel
  • Unsere Melkberater begutachten bei einem Stallrundgang auch die Liegeboxenhygiene.
Kühe im Stall Foto: T. Bloch, Bloch Werbemedien

Melkberatung für Betriebe mit Melkroboter

Eine Melkberatung ist auch für Betriebe zu empfehlen, die planen in Zukunft mit einem Melkroboter zu melken. Ziel ist es, mit einer eutergesunden Herde ins neue AMS (Automatisches Melksystem, Melkroboter) zu wechseln! Nur so ist eine stressarme Umstellungsphase realistisch.

Wer bereits Erfahrung mit einem AMS hat, weiß wie negativ sich bereits einige wenige euterkranke Kühe auf den Gesamtablauf auswirken können. Eine niedrige Zellzahl auf Dauer abzusichern ist ebenfalls Aufgabe der LKV-Melkberater. Pulsation und Melkvakuum des Melkroboters werden überprüft und alle zellzahlrelevanten Faktoren mit dem Betriebsleiter besprochen.

unbekannt Zitzenreinigung beim Melkroboter

Professionelle Ausrüstung un­se­rer Melk­berater

Die Erfahrung unserer Berater, ihr aktuelles Wissen und die Vernetzung mit Partnerorganisationen ist das Wertvollste, was wir bieten können. Aber auch die technische Ausstattung ist wichtig für treffsichere Empfehlungen. Unsere LKV-Berater sind standardmäßig ausgestattet mit:

  • Messgerät MT52 zur Überprüfung der Melkanlage nach DIN ISO 6690
  • Laptop zur Erstellung der Beratungsempfehlungen und Drucker
  • Durchflussmesser zur Kontrolle der Nachmelkautomatik
  • Handvakuumpumpe zur Überprüfung der BioMilker
  • Elektronische Wasserwaage
  • Schublehre
  • Zitzenmessschablone
Ausrüstung Melkberater Foto: T. Bloch

Für Jeden das richtige Angebot

Basispaket: Melk­beratung zum Ken­nen­lernen

Für Betriebe, die noch keine Melkberatung beim LKV in Anspruch genommen haben.
Beim Basispaktet wird Ihre Melkanlage wird nach DIN ISO 6690 überprüft und die Ergebnisse der Überprüfung werden erläutert. Außerdem analysiert unser Melkberater die Informationen aus Ihrem MLP-Zwischenbericht beziehungsweise aus MLP-Online. Dazu gibt er Tipps zur Verbesserung der Melkarbeit und Eutergesundheit. Zusätzlich bekommen Sie Hinweise zu den Haltungsbedingungen Ihrer Kühe, denn auch diese können einen wichtigen Einfluss auf die Eutergesundheit und Milchhygiene haben.

Besprechung der Milchflusskurven Besprechung der Milchflusskurven

Routinepaket: Der jährliche Anlagencheck

Nur für Betriebe, die bereits eine Melkberatung in Anspruch genommen haben.

Anlagencheck im Routinepaket der Melkberatung Anlagencheck

Ihre Melkanlage leistet Schwerarbeit. Sie läuft inklusive Spülung pro Melkzeit je nach Kuhzahl rund zwei Stunden. Das sind 1.460 Betriebsstunden pro Jahr. Ihr Schlepper kommt im Mittel nur auf die Hälfte der Betriebszeiten. Er bekommt einmal jährlich eine Inspektion und wird von einem Fachmann überprüft! Das hat Ihre Melkanlage auch verdient, arbeitet Sie doch direkt am Wertvollsten, was Ihr Betrieb zu bieten hat, den Eutern Ihrer Kühe.

Bei der Routineüberprüfung kommt der Melkberater von sich aus einmal jährlich auf Sie zu, um einen Termin mit Ihnen zu vereinbaren. Er überprüft die Melkanlage nach DIN ISO 6690, bespricht mit Ihnen die Ergebnisse und macht Ihnen konkrete Vorschläge zur Beseitigung von Risikofaktoren.

Für alle, denen die Eutergesundheit am Herzen liegt, ist die regelmäßige, vorbeugende Anlagenüberprüfung selbstverständlich.

Spezialpaket Melken: Für besondere Anlässe

Für Betriebe die einen speziellen Beratungsschwerpunkt wünschen, wie die Verbesserung der Eutergesundheit, die Verbesserung der Melkanlagenreinigung oder die Optimierung der Melkarbeit.

Neben der Überprüfung der Melkanlage nach DIN ISO 6690, zeigt Ihnen Ihr Melkberater Lösungsansätze zu vielen Faktoren, die auf die Eutergesundheit Einfluss haben. Sie bekommen praktische Tipps zu Themen wie Dippen, Melkzeugzwischendesinfektion, Trockenstellen oder dem Liegeboxenmanagement. Durch eine zusätzliche Beurteilung der Melkanlagenreinigung erreichen Sie eine optimale Milchqualität.

Euterzitzen

Intensivpaket Melken: Das Rundumpaket

Für Betriebe, die im Bereich Melken Ihr Potential im Bereich Milchqualität, Eutergesundheit, Melkkomfort für Mensch und Tier voll ausschöpfen wollen.

Ihr Melkberater begleitet ihren Betrieb über einen längeren Zeitraum und mit mehreren Besuchen pro Jahr und berät Sie zu verschiedenen Themen. Neben der technischen Überprüfung der Melkanlage nach DIN ISO 6690, zeigt Ihnen Ihr Melkberater Lösungsansätze zu Faktoren, die die Eutergesundheit beeinflussen, wie etwa das Trockenstellen, oder die Liegeboxenpflege. Durch die Kontrolle der Melkanlagenreinigung erreichen Sie eine optimale Milchqualität. Ihr Melkberater wird auch bei einer Melkzeit dabei sein. So bekommen Sie praktische Tipps zum Melkablauf, zur Melkhygiene und zur Melkarbeit wie etwa zum Anrüsten, zur Melkzeugzwischendesinfektion oder zum Dippen. Anhand der Milchflusskurven kann zusätzlich das Zusammenspiel von Melkbarkeit und Melkarbeit beurteilt werden.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Melkberater über einen längeren Zeitraum als Ansprechpartner zur Verfügung zu haben und steigern Sie so Ihren wirtschaftlichen Erfolg im Kuhstall.

Ansprechpartner Melkberater Foto: T. Bloch, Bloch Werbemedien

Spezialpaket Melken: Für besondere Anlässe

Für Betriebe, die im Nachgang zur Beratung wissen wollen, ob die Umsetzung der Beratungsempfehlungen die gewünschte Verbesserung gebracht hat, können alle Beratungspakete durch die so genannte Nachschau ergänzt werden.

Hierbei hilft der Melkberater bei der Beurteilung der durchgeführten Maßnahmen. Er überprüft, ob zum Beispiel das Wechseln der Verschleißteile, die Einstellung der Pulsation oder die Änderung der Liegeboxenpflege auch Erfolg hatten. Der Blick auf die Milchflusskurven vorher und nachher zeigt eine Veränderung im Melkablauf.

Milchflusskurve Fast ideale Milchflusskurve mit langem Plateau

Ergebnisse der DIN ISO Überprüfung

Die Auswertung der Beratungsprotokolle ist alarmierend:

  • Bei über 40 % der Betriebe arbeitete die Vakuumregeleinheit nicht richtig – durch den Melkberater konnte in über 60 % der Betriebe dieser Mangel sofort behoben werden.
  • Über 40 % der Pulsatoren mussten beanstandet werden.
  • Schadhafte, teils schwer zugängliche Gummiteile wurden in über 50 % der Betriebe gefunden.
  • In knapp 40 % der Betriebe wurden mehr als 2 Mängel in der Melkanlage dokumentiert.
ISO Anlagenprüfung Foto: T. Bloch, Bloch Werbemedien

So melden Sie sich an

Was kostet die Melkberatung?

Die Gebühr für die Melkberatung besteht aus einem Grundbeitrag und einem Beitrag pro Melkzeug. Die Anfahrtskosten sind darin bereits enthalten.

Unsere Berater

Derzeit sind für Sie acht Melkberater in ganz Bayern im Einsatz.

  • Melkberatung
    • Melkberatung – Gesündere Kühe und mehr Milch
    • Professionelle Ausrüstung unserer Melkberater
    • Für Jeden das richtige Angebot
    • Ergebnisse der DIN ISO Überprüfung
    • So melden Sie sich an